image_pdfimage_print

Essen ist für Kinder ein Erlebnis mit allen Sinnen. Gerade kleine Kinder wollen ihre Umwelt erfahren, sie wollen das Essen sehen, riechen, tasten und schmecken. Sie versuchen ihre Eltern nachzuahmen und möchten so essen wie „die Großen“. Viele Kinder helfen gerne bei der Zubereitung. Einen schön gedeckten Tisch und nett angerichtetes Essen genießen Kinder genauso wie Erwachsene. Gesunde Kinderernährung lässt sich einfach und schmackhaft selbst zubereiten. Gerne berate ich Sie, wie Sie dies auch in Ihrer Familie umsetzen können. Dabei zeige ich Ihnen auch Möglichkeiten, wie Sie mit Geschmacksvorlieben der Kinder oder Allergien umgehen können. Als Grundlage dienen die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und des Forschungsinstituts für Kinderernährung.

Auch der gelegentliche Besuch in einem Fast-Food-Lokal ist mit gesunder Kinderernährung vereinbar. So lebendig und vielfältig wie die Kinder sind, sollte auch das Essen sein. Mit zunehmendem Alter steigt der Einfluss von Außen auf die Ernährung. In vielen Familien werden gemeinsame Mahlzeiten immer seltener, die Außer-Haus-Verpflegung nimmt zu. Die Kinder werden jetzt stärker durch Werbung und Freunde geprägt, es kann zu Unstimmigkeiten beim Thema Essen kommen.

Als Mutter von drei Kindern weiß ich, dass Wunsch und Realität manchmal voneinander abweichen. Auch wenn Kinder und Jugendliche nicht alles mögen, was gesund ist, vielleicht können wir sie gemeinsam dazu motivieren.

Aus Kindern werden Jugendliche, und damit ändert sich erneut das Essverhalten. Neues wird ausprobiert, die Jugendlichen werden eigenständiger. Das Körpergewicht und die Figur gewinnen besondere Bedeutung, gleichzeitig ist der Nährstoffbedarf im Wachstum besonders hoch. In der Ernährungsberatung zeige ich Jugendlichen und Ihren Eltern Wege für einen entspannten und selbstbestimmten Umgang mit dem Thema Essen.